Vortrag „Operation Sunrise“ und die Uffizien in Passeier

Im Frühjahr 1945 verhandelte der amerikanische Geheimdienst einen Waffenstillstand mit SS-General Karl Wolff. Dieser verriet obendrein das Passeirer Kunstversteck, in dem weltberühmte Gemälde aus Florenz gebunkert waren.
Der Vortrag der Volkshochschule fand in der Mittelpunktsbibliothek in Eppan statt und beleuchtete die ungewöhnlichen Zusammenhänge der Aktion mit dem Codenamen „Operation Sunrise“ und Passeier.