Zanele Muholi und ihre "Heldinnen"

Zanele Muholi ist eine der engagiertesten Fotografinnen Südafrikas: Sie setzt sich für verurteilte, diskriminierte und verfolgte LGBTIs (lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, transsexuelle, intersexuelle Menschen) ein.

Ihre Bilder sind Ausdruck von Widerstand und Aktivismus. Die fotographischen Werke zeigen Gewalt als Thema, ohne ihre Opfer als hilflos darzustellen.

Zanele Muholi gelingt es, durch Ihr mutiges und bewusstes Statement viele Menschen dazu zu bewegen, die Akzeptanz und Toleranz anderen Menschen gegenüber zu überprüfen und zu überdenken. In diesem Sinn passen die beiden Werke "In-Security" und "Ordeal" bestens in die Ausstellung Helden & Wir.

Die Fotografien waren Leihgaben des Museion in Bozen und eine Weiterführung des Projekts "Museion in den Museen", das 2014 von Seiten der Abteilung für Museen der Autonomen Provinz Bozen initiiert wurde.